FANDOM


Entwurf für eine Ringvorlesung, die eine Einführung / einen Überblick über "Selbstverständnis und Forschungsmethoden der Bibliotheks- und Informationswissenschaft" am IBI liefern soll.

Zweiter ("konkreter") Entwurf Edit

Dieser Entwurf sind Notizen, die wir in die erste Sitzung der AG Ringvorlesung (07.07.2010) einbringen wollen. Kommentare bitte auf die Diskussionsseite!

1 Einführungsveranstaltung Edit

  • (warum gibt es diese Ring-VL > vl. besonders interessant für neue Studierende am Institut)
  • diplomatisch vorgehen!
  • vl. am besten anhand von Beispielen: eine Anforderungen an Abschlussarbeiten ist eine Untersuchung durchzuführen und dafür eine Methode zu wählen...
  • Überblick darüber gehen, was die Ring-VL leisten soll - und zwar offenzulegen, wie einzelne Lehrstühle am Institut forschen (Selbstverständnis, Verständnis von Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Forschungsinhalte, Forschungsmethoden)
  • Ziel ist Orientierung zu geben + innerhalb des Instituts darüber nachzudenken, was Aufgaben des Instituts sind
  • auf Institutsebene: welche wissenschaftlichen Werkzeuge werden Studierenden vermittelt = Anspruch an die Lehre
  • auf nationaler Ebene bzgl. Ausbildung von Bibliotheks- und InformationswissenschaftlerInnen - in Bezug auf Ausbildung im Vgl. zu FHs
  • Ziel kann nicht sein, dass Studierende am Ende der Ring-VL in sämtlichen Methoden fit sind > Anregungen geben / Hilfestellung, wo + wie man sich weiter Kenntnisse zu Methoden aneignen kann
  • offenlegen, welche Aspekte für wen relevant sind > z.B. Unterschiede BA-Studierende / MA-Studierende
  • OBS: wie werden Anforderungen an BA- / MA-Arbeiten gesteckt? s. Studienordnung...
  • Programm vorstellen

(1 Sitzung zu Abriss der Geschichte der Bibliotheks- und Informationswissenschaft) Edit

(leistbar? wer könnte das machen?)

2 Sitzungen pro Lehrstuhl Edit

  • (1) Selbstverständnis + praktische Beispiel zu aktuellen Forschungsvorhaben / -projekten der einzelnen Lehrstühle
  • (2) Methoden & Theorien, die für die einzelnen Lehrstühle maßgeblich sind in ihrer Arbeit
  • ausgestaltet von LehrstuhlinhaberInnen
  • zusätzliche Sitzungen: wissenschaftliche MitarbeiterInnen stellen ihre Sachen vor (z.B. Elke, Havemann, …)

1 Abschlusssitzung Edit

  • Auswertung der Ring-VL (a) für Lehrende, (b) Studierende > was hat es uns gebracht
  • nachdenken, ob + wie man daran anknüpfen kann
  • Zusammenfassung (?)

Inhaltliche Konkretisierung Edit

Was würden wir gerne über das Selbstverständnis erfahren? Edit

  • Verständnis von Bibliotheks- und Informationswissenschaft allgemein
  • Was kann und soll Bibliotheks- und Informationswissenschaft [im entsprechenden Forschungsbereich] leisten?
  • Aus welcher Disziplin / aus welchem Umfeld kommen die Leute?
  • Was sind Ansprüche an Studierende? = Was sollen wir am Schluss der Ausbildung können?

Was würden wir gerne über Forschungsmethoden erfahren? Edit

  • wissenschaftstheoretische Einordnung: welche Wurzeln hat eine bestimmte Methode? z.B. qualitativ / quantitativ, hermeneutisch / empirisch / …
  • Stellung / Verhältnis von Forschendem - Forschungsobjekt
  • Für welche Art von Fragestellung ist eine Methode geeignet? Welche Grenzen hat sie?
  • Verständnis von Wirklichkeit und Wahrnehmung + von Wahrheit
  • Möglichkeiten zur Vertiefung:
    • Hinweise auf Veranstaltungen (am Institut, an anderen Instituten)
    • Empfehlung von geeigneter Literatur


Erster ("theoretischer") Entwurf Edit

Dieser Entwurf wurde - in seiner Version vom 20.06.2010 - am 23.06.2010 im Institutsrat herumgegeben. Unsere ersten Notizen habe ich verschoben nach Ringvorlesung/Planung.

Inhalt Edit

  • Geschichte der Bibliotheks- und Informationswissenschaft in Deutschland (1 Sitzung)
  • Lehrstühle:
    • Digitale Bibliotheken (Prof. Michael Seadle, PhD)
    • Informationsmanagement (Prof. Dr. Peter Schirmbacher)
    • Öffentliche Bibliotheken (Prof. Dr. Konrad Umlauf)
    • Wissensmanagement (Prof. Dr. Stefan Gradmann)
    • Information Retrieval (Prof. Dr. Vivien Petras)
  • pro Lehrstuhl sollte vorgestellt werden (je 2 bis 4 Sitzungen):
    • Selbstverständnis: Was kann und soll Bibliotheks- und Informationswissenschaft [im entsprechenden Forschungsbereich] leisten?
    • Aktuelle Forschungsfragen / Projekte
    • Forschungsmethoden (darunter: Anwendungsbereich, Möglichkeiten und Grenzen der Methode, Hinweis auf Weiterbildungsmöglichkeiten – Literatur und Veranstaltungen an anderen Instituten)

Organisatorisches Edit

  • Diese Ringvorlesung lässt sich mit geringem Aufwand umsetzen!
  • Die LehrstuhlinhaberInnen sollen 1 bis 2 Sitzungen gestalten
  • Besonders forschungsaktive MitarbeiterInnen können die übrigen Sitzungen gestalten
  • Anrechnung der Studienleistung kann zunächst im Bereich BZQ / fachergänzende Studien erfolgen
    • Es sollte überlegt werden, die Vorlesung in den Pflichtteil des BA-Studiums einzubauen
  • Die Vorlesung richtet sich an alle Studierenden der Bibliotheks- und Informationswissenschaft, sowie an interessierte Außenstehende

Motivation Edit

  • Informationen zu den Studieninhalten der Bibliotheks- und Informationswissenschaft für interessierte Außenstehende (Schüler, etc.)
  • Rahmen für einzelne Inhalte, die in Seminaren und Vorlesungen vermittelt werden
  • Vermittlung essentieller Grundlagen für ein forschungsorientiertes Studium:
    • Vorbereitung der Studierenden auf Abschlussarbeit(en)
    • Befähigung der Studierenden zu eigener Forschungstätigkeit